Freitag, 16. Mai 2008

Fahrrad ZOX 20x26 Duo

Das Bike ZOX 20x26 Duo Angeschaut und bestellt haben wir das Bike im Oktober 2007 in Erlangen bei Sergio Gomez von ZOXBikes. Gedanken, wie das Rad beschaffen sein soll, habe ich mir natürlich schon viel länger gemacht.



Die Ausstattung:
  • SON Nabendynamo
  • Magura Louise 203 (Scheibe) vorne und 190 hinten
  • Rohloff Speedhub
  • AirZound Hupe
  • Teilbarkeit des Hauptrohres
  • Schwalbe Marathon Plus
  • SKS Schutzbleche (Schutzplastik)
  • Shimano PD-324 Pedalen
  • Gepäckträger hinten und Low Rider vorne

Wir haben uns gegen eine Federgabel entschieden, da wir der Meinung sind, dass diese während unserer Tour brechen könnte. Wie bei Benny und Mandy geschehen.


















Uns war vorher klar, dass es ein Problem werden würde das Bike zu transportieren. Deswegen entschieden wir uns das Fahrrad einem ersten Test zu unterziehen und von Erlangen nach München zu fahren. Die 240 km meisterten wir in zwei Tagen. Da wir aber völlig unbefleckt, also ohne Training an diese Geschichte herangegangen sind, haben speziell mir (Falk) die Knie heftig geschmerzt. Jetzt kann ich verstehen, dass viele Leute meinen, man benötigt 1000km um sich auf einem Liegerad einzufahren.


















Der Umgang mit dem GPS will gelernt sein. Einfach die Route zusammenklicken und losfahren ist nicht gut, wenn man zwischen den WP zu viel Abstand lässt. Vor allem, wenn es bergig ist, hat man auf einmal Probleme den richtigen Weg zu finden. In Erlangen sind wir gegen 14:00 Uhr losgefahren. 25 Km vor Eichstätt, unserem Schlafdomizil, hatten wir dann mitten im Wald ohne Licht (noch nicht montiert) den Weg verloren und wussten nicht weiter. Nach einer Stunde gegen 21:00 Uhr haben wir dann endlich wieder eine Straße gefunden, die wir fahren konnten. Das Bike und wir sahen dementsprechend schlammig aus. Erst gegen 22:30 Uhr sind wir in unserem Domizil angekommen.

Hier die erste Tour von Erlangen über Eichstätt nach München
(Download von unserem GPS)

Größere Kartenansicht
Was für eine Scheiße, nagelneues Rad und schon total versifft, Muskelkater, Knieschmerzen, Hunger, Pizzaservice geschlossen ahhhh… Frust.

Der Sonntag verlief dann eigentlich ohne viele Probleme. Frühstück in der Pension, die Strecke wurde flacher und ab Dachau haben wir es einfach ruhig laufen lassen.
Für die erste Tour mit einem Liegerad war es eindeutig zu weit! 120 km am Tag ohne Übung und ohne Training sind nicht lustig.

Hier noch das Höhenprofil der ersten Tour:


Und die restlichen Daten:
Distance
240.77 km

Ascent 1740 meters
Descent 1489 meters

Start Elevation 274 meters
Finish Elevation 525 meters

Minimum Elevation 273 meters
Maximum Elevation 609 meters

Bis zu unserer Donautour müssen wir noch einiges machen um fit zu werden, zumal wir auf dem Heimweg über die Alpen fahren möchten. Ich bin ja mal gespannt.

Wir sind happy, dass das Bike jetzt endlich da ist, ein großer Schritt Richtung 2009 ist getan. Vielen Dank an der Stelle noch ein mal an Sergio, der uns tatkräftig unterstützt hat.

Katja + Falk

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

© 2007-2009 www.cross-eurasia.de Disclaimer