Donnerstag, 7. Mai 2009

Mittwoch der 06.05.2009 Rogoziv

[Katja] Bitte alle einmal durchatmen. Ok?
Ich mache es kurz - ich bin von einem Hund gebissen worden. So eine Scheiße. Ich glaube aber, Falk geht es schlechter als mir. Wir haben alles gleich desinfiziert und Falk hat versucht, allen Dreck aus der Wunde zu bekommen. Dafür, dass er recht empfindlich ist was Blut betrifft, hat er gut durchgehalten. Ansonsten ist alles ok, wir hoffen jetzt mal, dass es sich nicht entzündet. Falls doch etwas sein sollte und ich Antibiotika nehmen muss, haben wir zum Glück ein paar Tage Vorsprung. Das würde dann eventuell eine Zwangspause von fünf Tagen bedeuten. Wir sind heute 77 km gefahren und schlafen 50 km hinter Kiew in einer Pension, an der wir dieses Mistvieh auch angetroffen haben. Der Tag ist gelaufen...

Kommentare:

  1. Hi!
    au, das ist ungünstig.
    ich hoffe es geht alles gut und ihr könnt entspannt weiterfahren. Drück euch die daumen!

    ihr habt ja meine nummer, bei verständigungsproblemen :)

    Viele Grüße,
    Sergej

    AntwortenLöschen
  2. Ach Mensch ihr beiden, wir leiden mit euch mit! Hier in Ecuador war das auch immer so eine Scheisse mit den Strassenkoetern. Irgendwie bin ich immer mit einem Andrenlienstoss vor den Rotzviechtern davongekommen.
    Ganz liebe Gruesse aus Ecuador von Johannes, Kleber, Lore, Klebito und Pablo. Wir sind bei euch!

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

© 2007-2009 www.cross-eurasia.de Disclaimer