Freitag, 1. Mai 2009

Montag der 27.04.2009

WindHeute Morgen hatten wir noch ein fürstliches Frühstück in der gleichen Qualität des gestrigen Abendessens. Alla hat uns einen Brief auf russisch geschrieben, in dem ein kurzer Text über uns und ein paar der nützlichsten Sätze stehen, die wir täglich benötigen (hat uns heute auch schon geholfen). Danach starteten wir mit einer wilden Fotosession. Es war wirklich so nett. Wir nahmen den Ratschlag von Romano an und fuhren Richtung Nordosten. Wir haben seit heute Kiew auf den Plan. Für uns war es heute die richtige Entscheidung, der Wind blies mit unwahrscheinlicher Stärke aus Süd. 2/3 der Strecke hatten wir Seitrückenwind und 1/3 Seitvorderwind. Wenn wir gegen den Wind gefahren sind, dachten wir, dass wir stehen bleiben. Nach knapp 90 km kamen wir in einem kleinen Ort an. Wir wollten eigentlich jemanden fragen, ob wir im Garten zelten können. Dieser schickte uns aber weiter. Es hätte ein neues Hotel eröffnet. Dieses Hotel befindet sich noch im Rohbau und heute ist das erste Zimmer fertig geworden. Als wir es beziehen wollten, wurde noch der Klopapierhalter montiert. Wir sind also die ersten und einzigen Gäste in diesem Hotel. Wir grüßen Jürgen Kliensmann und hoffen, dass er bald einen neuen Job findet.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

© 2007-2009 www.cross-eurasia.de Disclaimer