Freitag, 2. Oktober 2009

Freitag, der 02.10.2009, 40 Kilometer vor Wuyuan

Zum Glück ist der Nationalfeiertag vorbei. Es war dann gestern mit Lang Lang und einem singenden Jackie Chan doch etwas viel geworden. Habt ihr Jackie Chan schon mal singen gehört? Der Mann hat echte Qualitäten.



Unser Hotel war bis auf ein total zugepinkeltes Klo echt Klasse. Ein Laden war gleich nebenan und Abendessen konnten wir gegenüber. Sogar mit Internet auf dem Zimmer, da hätten wir auch länger bleiben können. Als wir heute die Stadt verlassen sind wir etwas verwundert, haben wir doch gleich am Ortsausgang das 1000er Schild erwartet. Das kam aber leider nicht, nur ein 992er Schild. Die haben uns um acht Kilometer betrogen und uns ein Foto vermasselt! Auf jeden Fall haben wir jetzt weniger als 1000 km bis nach Peking. Mal schauen, wie schnell wir sind. Heute kommen wir im Flachland gut voran, auch zum Mittag finden wir ein kleines Restaurant, das geöffnet hat. Dann wollen wir nach 90 Km eigentlich was zum Schlafen suchen, werden aber nicht fündig, da hier momentan alle Felder komplett geflutet werden. Nach weiteren 15 Kilometern fragen wir in einem kleinen Ort, ob wir hier zelten können. Wir werden lachend bestaunt (wie immer) und nach zehn Minuten ohne Hilfe haben wir die Nase voll und fahren weiter. Überall wo wir denken, da könnte was sein, springt ein kleiner Chinese ums Eck. Na toll, und jetzt? Nach insgesamt 110 km haben wir einen Platz gefunden. Hoffentlich stört sich keiner daran. Aller Voraussicht nach wird das unser letztes Mal campen sein. Es wird von Tag zu Tag immer besiedelter und wir haben heute echt lange gebraucht, um einen Platz zu finden. Auch die Städtedichte nimmt zu. So denken wir, dass es kein Problem mehr wird, immer ein Hotel zu finden.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

© 2007-2009 www.cross-eurasia.de Disclaimer