Sonntag, 13. April 2008

Donautour Tag 11

Mittwoch, 16. Juli 2008 Komárom nach Budapest

Die befahrbaren Straßen werden und werden nicht besser. Die einzigen einigermaßen befahrbaren sind die gelben und roten Straßen und die sind immer voll, egal zu welcher Uhrzeit. Auch heute auf dem Weg nach Budapest setzte sich fort, was wir gestern schon erlebt haben. Die ersten km fuhren wir wieder auf der 1 welche dann zur 11 wurde und sogar etwas ruhiger. Je weiter wir Richtung Budapest kamen, desto mehr wurde der Verkehr. 20 km vor Budapest fanden wir wieder den EuroVelo 6. Leider war der in einem nicht befahrbarem Zustand. Ich ließ etwas Luft aus den Reifen um die Schlaege besser auszuhalten. Die weiteren km Richtung Budapest zum Zeltplatz kosteten uns viele Nerven. Die Bundesstraße, auf der wir fuhren, hatte Autobahnausmaße. Der Zeltplatz kostete mit 20 EUR mehr als wir gedacht hatten und mehr als alle anderen zuvor. Was die Straßen betrifft also ein alles in allem sehr bescheidener Tag mit zufriedenstellenden 110 km.

Das Parlament das Bild kommt nicht von uns wir haben es uns aus dem Netz genommen, wir haben an diesen Tag keinen Nerv zum fotografieren gehabt.




Weiter zum 12. Tag der Donautour

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

© 2007-2009 www.cross-eurasia.de Disclaimer