Sonntag, 13. April 2008

Donautour Tag 16

Montag, 21. Juli 2008 Zalaegerszeg nach Gleisdorf (Oesterreich)

Heute war es dann soweit, wir erreichten wieder Oesterreich. Nach 40 anstrengenden rauf und runter Kilometern nahmen wir eine Abkeurzung, um schneller nach Oesterreich hinein zu kommen. Denn die Straßen da koennen einfach nur besser sein. Wie ein Schalter klickt, waren die Straßen gut. Es war schlechtes Wetter und wir fuhren entlang der Raab Richtung Westen. Nach 7 km kam der erste Ort und wir schickten 8 kg unbenoetigtes Gepaeck zurueck nach Deutschland.



Was fuer eine Erleichterung, denn diese Sachen sind fuer eine Alpenueberquerung einfach zu schwer. Und wie jeder, der schon einmal in den Bergen war weiss, es kommt auf jedes Gramm an. Nach 100 km versuchten wir schon eine Unterkunft zu finden. Dies blieb uns leider verwehrt. Nach weiteren 25 km nahmen wir ein Zimmer in einer Hotel aehnlichen Pension. Echte Betten, heißes Wasser, Fehrnsehen... Eine Wohltat!



Weiter zum 17. Tag der Donautour

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

© 2007-2009 www.cross-eurasia.de Disclaimer