Freitag, 26. Juni 2009

Samstag, der 20.06.2009, Dossor


Unser Freund Alex[Falk] Trans Eurasia meets Cross Eurasia, Alex kommt aus Moskau und hat auf Grund der Wirtschaftskrise unbezahlten Urlaub machen müssen. Dies nutzte er und schmiedete den Plan von Spanien nach Vladivostok zu fahren. Trans Eurasia also, alex_ryumin.livejournal.com. Tja, der Knabe hat schon 6100 km hinter sich. Er ist mit dem Flugzeug am 07. April nach Madrid geflogen und fährt seitdem Richtung China. Heute sind wir den ganzen Tag mit ihm gefahren und schlafen zusammen auf einem Hügel hinter Dossor. Der Wind war auch wieder da und er blies sehr böig, natürlich von vorne. Wir hatten teilweise arge Probleme, auf der Straße zu bleiben. Ich musste einige Male auf dem Standstreifen fahren, weil wir ansonsten umgekippt wären. Alex ist im Schnitt etwa zwei bis drei km/h langsamer als wir. Dafür macht er kürzere Pausen und wir eben etwas längere.
Wir haben uns also alle zehn Kilometer wieder gesehen. Heute hat es gut funktioniert und nach 110 km hörten wir auf. Den Tag über unterhielten wir uns über alle möglichen Dinge, die wir in der letzten Zeit erlebt haben.

Pausenunterhaltung
Es ist toll, sich mit jemanden zu unterhalten, der die gleichen Sorgen, Probleme und Nöte hat; der ähnliche Erfahrungen gemacht hat wie wir. Das schöne ist, dass er natürlich Russisch kann und sehr gut Englisch spricht. Wir können, wenn alles gut geht, die nächsten vier Tage mit ihm fahren. Dann trennen sich unsere Wege wieder. Er möchte nach Astana und wir nach Almaty.

Abends vor dem Schlafengehen

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

© 2007-2009 www.cross-eurasia.de Disclaimer