Freitag, 26. Juni 2009

Donnerstag, der 25.06.2009, Qandyaghash

[Falk] Heute erreichten wir Qandyaghash, unser nördlichster Punkt in Kasachstan. Das merkt man auch. Die Vegetation ist hier anders als im Süden. Es ist nicht so trocken und es gibt wieder Gras und Bäume am Straßenrand zu sehen. Wir sind auch wieder in einer ziemlich hügeligen Gegend gelandet. Der Tag war geprägt von vielen Steigungen, mit langen Auf- und Abfahrten.
Heute morgen hatten Katja und ich eine kleine Auseinandersetzung über den nächsten Monat, die harte Zeit hier und die vielen Kilometer. Wir müssen halt mehr fahren, als wir das z.B. in der Ukraine getan haben. Fahren halt den ganzen Tag - abends sind wir natürlich jedes mal ziemlich im Sack. Ich denke aber, dass jetzt alles wieder passt und wir einfach unser Ding durchziehen.
Von Cross-Eurasia
In dieser Stadt werden wir erst einmal einen Tag Pause machen. Den haben wir uns wirklich verdient. Leider gibt es hier kein Internet. Ich werde Alex unser Tagebuch geben. Wir denken, dass er morgen Internet in Atoebe hat. Wir trennen uns morgen früh wieder von ihm. Wir werden ihn vermissen. So einen Human Translator bekommt man nicht alle Tage geschenkt. Havy thank you, es waren sehr schöne Tage mit Dir.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

© 2007-2009 www.cross-eurasia.de Disclaimer