Freitag, 26. Juni 2009

Sonntag, der 21.06.2009, irgendwo hinter Magat

[Falk] Ach du Scheiße. Der Tag fing ganz gut an, der Wind blies nicht so stark wie gestern und die ersten 30 km vergingen wie im Flug - und dann kam Magat. Wir organisierten alles, was wir für die nächsten zwei Tage benötigen. Hier scheint es nicht mehr viel zu geben und die nächste Stadt ist zu weit, um sie morgen zu erreichen. Wir füllten also all unsere Wasserbehältnisse bis oben hin. Ich denke, dass wir mit etwa 30 Litern los gefahren sind. Nach Magat sahen dann die Straßen so aus:

Alternative Strasse

Das kann man nicht mehr als Straße bezeichnen! Nach den ersten zwei beinahe Stürzen sind wir dann auch einmal umgefallen. Aber wir und das Bike sind heil geblieben. Auf Sand zu fahren ist eben nicht so einfach... Dann passten wir besser auf und stürzten nicht mehr. Doch diese Straßen kosten Unmengen an Zeit und Kraft.

Strasse

Wir sind gegen 7:45 Uhr gestartet, haben es jetzt 21 Uhr und sind gerade erst angekommen. Wir haben seit zwei Minuten unser Zelt aufgebaut und sind „nur“ 85 km gefahren. Mit Alex zu fahren macht echt Spaß, denn es ist eine Abwechslung. Mal schauen, wie es morgen wird. Die nächsten 200 km soll es nach Auskunft der Einheimischen so weiter gehen. Wir werden berichten. Heute erreichten wir das erste mal nach Volgograd wieder ein Gebiet, dass über normal Null liegt. Wir wussten nicht, dass so viel Fläche von Kasachstan unter Null liegt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

© 2007-2009 www.cross-eurasia.de Disclaimer