Freitag, 3. Juli 2009

Dienstag, der 30.06.2009, 75 Kilometer hinter Shalqar, 50 Kilometer vor einer Kreuzung

[Falk] 111 km - heute war ein schwerer Tag - aber auch ein guter. In den nächsten zwei Tagen müssen wir nun nur noch 130 km pro Tag fahren, um in zwei Tagen Aralsk zu erreichen. Das Problem ist, dass es auf diesen 335 km keine Infrastruktur, kein Café und keine Einkaufsmöglichkeiten gibt. Es könnte sein, dass wir unterwegs mal eine Ansammlung von Häusern sehen, aber mehr ist wohl nicht drin. Das bedeutet, wir müssen viel Wasser mitnehmen. Also sind wir heute morgen 30 km äußerst schlechte Straße bis nach Shalqar gefahren und haben uns mit 40 Liter Wasser eingedeckt. In Shalgar mussten wir uns leider von unserem Kanadier trennen. Er hat ein Problem mit seinem Fahrrad und musste den Zug nehmen. Jetzt sind wir wieder alleine unterwegs. Unser großes Abenteuer ist jetzt hier richtig ernst geworden. Nach 75 km auf der Straße zu dieser Kreuzung, an der wir dann rechts abbiegen müssen, kamen gerade mal zwei Autos vorbei. Wir wollen uns mal nicht ausmalen was ist, wenn uns hier was passiert. Ihr, die ihr Daheim sitzt, könnt einfach zwei Tage nach vorne blättern. Für uns ist das hier und heute Realität. Hoffen wir einfach, dass das Wasser reicht und wir keine Kratze bauen.
Heute haben wir auf unserem Tacho die 5000 km voll gemacht und so langsam aber sicher kommen wir der Halbzeit der Reise nach Peking näher. Morgen werden wir hoffentlich bis 80 km hinter diese Kreuzung kommen. Dann haben wir es übermorgen nicht mehr soweit.

Von Cross-Eurasia

Wir trafen heute noch auf einen Motorradfahrer aus Sachsen, der von einem Wohnwagen begleitet wird. Die Jungs sind seit etwa einer Woche unterwegs und wollen bis Biskek. Na ja, mit dem Motorrad...

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

© 2007-2009 www.cross-eurasia.de Disclaimer