Freitag, 25. September 2009

Freitag, der 25.09.2009, Zhongwei (Pausentag)

[Falk] Wir sind in dieser kleinen Stadt, Population 1,6 Millionen, abgestiegen. Diese „kleine“ Stadt ist auch auf unserer Karte als solche gekennzeichnet. Hier ist ein wahnsinniger Wandel zu spüren. Wir haben gehört, dass Zhongwei in der „Renovierungslotterie“ gewonnen hat und nun komplett vom Staat renoviert wird. Das ist deutlich zu spüren, denn überall wird gehobelt, geschliffen, gesägt, weggerissen und neu gebaut. Uns gefällt es hier sehr gut, auch wenn wir wieder angeschaut werden als ob wir vom Mond kommen.




















Katja hat sich schon seit langem eine Pizza gewünscht. Dieser Wunsch ist leider hier in China nicht so ganz einfach zu erfüllen. Doch wir haben es geschafft: Neben der Mao Statue ist ein Café mit richtigem Cappuccino und einer Pizza auf der Außenwerbung zu sehen, da versuchen wir unser Glück. Wir können uns zwar nicht vorstellen, dass man hier Käse auf die Pizza bekommt, aber für vier und fünf Euro pro Pizza (in China eigentlich Wucher), wird es schon etwas ordentliches sein. Wir müssen sehr lange warten und die Bedienungen kommen drei Mal, um auch ja nichts falsch zu machen. Als wir ihnen das dritte Mal erklärt haben, dass wir kein chinesisch können, wollten wir schon fast wieder gehen. Aber dann kamen sie, unsere Pizzen. Mit richtigem Käse und ordentlich Gemüse. Es ist zwar keine original Italienische, aber schlecht ist die auch nicht. Hat etwas von Pizza Hut. Na ja, ansonsten ist nicht viel passiert. Ein paar kleinere Reparaturen, aber nichts weltbewegendes. Aber wo zum Teufel haben die den Käse her?

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

© 2007-2009 www.cross-eurasia.de Disclaimer