Samstag, 1. August 2009

Dienstag, der 28.07.2009, drei Kilmeter vor einer Kreuzung, 50 Kilometer vor Korday

[Falk] 103 km, was für ein schöner Fahrtag. Die schlechte Stimmung von gestern hat sich leider auch noch etwas in den Morgen verschoben. Wir sind einfach früh gegen sieben Uhr losgefahren, um noch ein paar Stunden normale Temperaturen beim Fahren zu haben. Das bedeutet, dass wir bis Mittag unsere Ruhe haben und unseren eigenen Rhythmus fahren können. Livia, Olaf und Michael stehen in dem Moment auf, in dem wir losfahren. Nach 73 km auf der Transitstraße von Merke Richtung Almaty kommen wir zeitweise auch durch Kirgisisches Hoheitsgebiet. Eine sehr schöne Strecke zwischen wunderschönen Bergpanoramen und flachen Hügeln.
Hier machen wir an einer Grenzstation halt, weil es gegen 12 Uhr wieder einmal sehr warm ist. Wir hatten eigentlich auf eine Teestube gehofft, denn hier kam schon seit 35 km nichts. Ein hoher Kirgisischer Grenzbeamte meinte dann, dass die Teestube schlecht sei und wir lieber zu ihm ins Grenzerstübchen kommen sollen. Er zeigte uns auch den Weg durch den Zaun... Also gingen wir von Kasachstan nach Kirgisien durch einen Stacheldrahtzaun. Wer braucht schon offizielle Wege, wenn man eine Einladung bekommt. Jetzt, als ich das gerade schreibe, klingt das ziemlich leichtsinnig... Aber es ist alles kein Problem. Wir bekommen leckersten Eintopf, Tee, Brot, Salat und Speck gereicht. Nachdem wir gegessen und alle Fragen beantwortet haben, können wir weiter. Jetzt ist es bewölkt und die Temperatur ist einigermaßen ertragbar. Nach weiteren zehn km holen uns die drei wieder ein und wir fahren zusammen noch einmal 20 km. Hier kommt dann eine Ansammlung von Teestuben und Magazinen, die von Zigeunern betrieben werden.

Von Cross-Eurasia

Wir kaufen ein und lassen uns an einem Fluss nieder. Wieder ein wunderschöner Platz, im Hintergrund die Berge von Bishkek. Heute kochen wir Nudeln mit Tomatensauce, denn wir brauchen ja alle Power für den morgigen Pass. Nach einer kleinen Aussprache können wir hoffentlich die nächsten Tage bis Almaty gemeinsam fahren.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

© 2007-2009 www.cross-eurasia.de Disclaimer