Samstag, 1. August 2009

Mittwoch, der 29.07.2009, zwei Kilometer hinter Alga

Der Zeltplatz, den wir gestern Abend gefunden haben, war einfach nur klasse. Eine super Wiese, vom Viehzeug abgefressen, mit einem Flusszugang und vor allem kaum Exkrementen. Fast wie ein Golfplatz - perfekt. Katja hatte dann zum Glück das Gefühl oder eine Ahnung, dass es vielleicht regnen könnte. Wir bauten also das Überzelt auf. Gut so, es hat gegen drei Uhr auf einmal richtig angefangen zu schütten. Unser Schweizer musste raus und sein Zelt fertig bauen. Wir konnten einfach liegen bleiben.
Heute Morgen starten wir wieder etwas früher als die anderen, mit richtig schönem Wind von vorne. Wir vermissten ihn die letzten Tage nicht. Heute stand eigentlich ein Pass auf dem Plan. 40 km mit einem 11er Schnitt war dann aber etwas zu wenig, um ihn komplett zu befahren. So kann man seinen Vormittag auch verbringen, super. Die drei holten uns kurz vor Korday ein und wir verbrachten unseren Nachmittag zusammen in einer Teestube. Nach dem Mittag starteten wir weiter zu unserem Pass auf 1231 Meter Höhe. Gegen 19:30 Uhr und auf 750 Metern machten wir erst einmal Schluss für heute und finden wieder einen Zeltplatz, der, wenn er einen Fluss hätte, noch schöner als der gestrige wäre. Im Hintergrund die Berge, neben uns ein Hirte mit seinen Pferden, nicht von der Straße einsehbar - einfach traumhaft. Wir kochen wieder mit drei Kochern, was natürlich die Möglichkeiten der Zubereitung erhöht. Geschmacklich macht sich das auch bemerkbar. Die Stimmung ist gut und wir haben einen wunderschönen Abend mit Sternschnuppen und einem richtig vollen Bauch.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

© 2007-2009 www.cross-eurasia.de Disclaimer